Um mich wieder ein wenig zu erden, habe ich in den letzten Tagen auf dem Balkon gearbeitet, ein paar Frühlingsblümchen eingepflanzt und richtig mit den Händen in der Erde gebuddelt. Auch alte, abgestorbene Laubblätter, die auf den Boden geweht worden waren, mussten weg. Dabei war ich sehr überrascht zu sehen, wie ein Bäumchen, was ich im letzten Jahr zum Einzug bekommen hatte und welches noch vor zwei Wochen völlig vertrocknet und abgestorben da stand, sich plötzlich im grünen Blätterkleid präsentierte.  Jedes Jahr im Herbst, wenn Ende Oktober bis spätestens Ende November...

Im November letzten Jahres war ich ein paar Tage in Cannes – für die Arbeit. Wir betreuten dort ein größeres Meeting. Am zweiten Tag hatte ich die Aufgabe, ankommende Teilnehmer am Terminal des Flughafens Nizza willkommen zu heißen und zu den Shuttles zu leiten. Zur Unterstützung war eine sehr nette Dame von der französischen Event Agentur an meiner Seite, mit der ich gleich auf derselben Wellenlänge war. Sie war sehr herzlich und wir konnten uns in der Wartezeit zwischen den einzelnen Fliegern wunderbar unterhalten. Als es eine kritische Situation aufgrund einer...

Merkur = Kommunikation, Denken, Sprache, Lernen, Intellekt, Geist Merkur ist der Herrscher meines Aszendenten (AC Jungfrau), gleichzeitig auch Herrscher meines 10. Hauses der Berufung/Öffentlichkeit (Zwillinge). Zudem steht meine Venus ebenfalls in den Zwillingen (im 9. Haus, Ausland).  AC = Anfangsenergie in Jungfrau = vernünftig, pflichtbewusst, sorgfältig, bedacht, bescheiden Als Kind war ich schon eine Leseratte. In der weiterführenden Schule waren die Sprachen meine Lieblingsfächer! Englisch, Latein, Französisch und Spanisch – hierfür habe ich immer supergerne gelernt. Stundenlang Vokabeln und Grammatik pauken war für mich nie ein Problem, auch Aufsätze gingen mir leicht von...

Wer hätte gedacht, dass mein erster Beitrag in diesem Blog in eine Zeit des völligen Stillstands fällt. Noch vor einigen Wochen lagen wir mit den Vorbereitungen für die Erstkommunion in den letzten Zügen und haben uns auf das große Fest am Weißen Sonntag gefreut. Ende März hatten wir kurzfristig entschieden, unsere letzte Gruppenstunde noch durchzuführen, trotz der großen Unsicherheit, die schon in der Luft lag. Am nächsten Tag wurde diese mit der Verkündung durch das Erzbistum Köln, alle Gottesdienste zunächst bis Karfreitag, und etwas später dann verlängert bis zum 19. April,...

In den letzten Tagen wurde mir vor Augen geführt, wie wichtig es ist, sich zu besinnen. Die aktuelle Zeitqualität fordert viel von uns, insbesondere Einschränkungen unserer Freiheit. Wir müssen uns alle an die eingeführten Regeln halten. Erst gestern sind diese verlängert worden, jedoch mit Aussicht auf absehbare Lockerungen z. B. bei Geschäftsöffnungen und für die Schulen. So sehr wir auch jetzt ins Innere (unser Zuhause) gezwungen sind, so sehr müssen wir uns auch auf unser eigenes Inneres besinnen, besonnen bleiben und Ruhe bewahren. So habe ich die letzten Tage nicht nur...