Wir schreiben das Jahr 1989: Don Piper (Jahrgang 1950), ein amerikanischer Pastor, hat einen schweren Autounfall. Noch an der Unfallstelle wird er für tot erklärt und sein Leichnam mit einer Plane abgedeckt. Als jedoch sein Freund (ebenfalls Pastor) zu dem Autowrack kommt, kriegt dieser von Gott "aufgetragen", für Don zu beten. Die Polizisten und Sanitäter erklären ihn für verrückt, schließlich ist Piper doch bereits tot! Aber der Freund hört auf die Stimme Gottes und fängt an zu beten, unentwegt. Und nach 90 Minuten kommt er auf wundersame Weise zurück ins...

Wer wünscht ihn sich nicht – „Frieden in unseren Tagen“ – so wie wir es in der Kirche beten. Ein frommer Wunsch, der sich aber derzeit im aktuellen Weltgeschehen kaum widerspiegelt. Die schlechten Nachrichten sind fast kaum zu ertragen....

Der Moment, wo man altbekannte, teils ausgetretene Pfade verlässt, braucht Mut. Das Loslassen von bequemen Gewohnheiten, aber auch die Erkenntnis, dass nicht jeder Deiner bis dahin liebgewordenen Weggefährten dieselbe Route einschlägt, können ziemlich schmerzhaft sein. Und trotzdem fühlt man, dass es an der Zeit ist, einen anderen Weg zu gehen, sich an der Sonne auszurichten anstatt im Nebel zu verharren. ...

„Deine Texte sind für jedes Menschenherz verständlich“, das schrieb mir die Tage jemand. Es ist schon klar, dass ich mit meinem Krebs-Merkur (und Sonne/Saturn in Konjunktion) niemals ein politischer Berichterstatter werde, sondern immer emotional schreiben werde. Von daher erfreute ich mich natürlich an diesem besonderen Wort – „Menschenherz“. Und da der Mond heute auch gerade im Krebs ist, schreibe ich natürlich gleich den nächsten Beitrag … ...

Eigentlich wollte ich Anfang dieser Woche einen schon fertiggestellten Textbeitrag über unsere Gottesmutter Maria veröffentlichen. Dann kamen aber die Nachrichten über die Terroranschläge in Wien. Im wahrsten Sinne des Wortes hat es mir die Sprache verschlagen. Aber über diese Geschehnisse kann man nicht schweigen, und auch wenn heute alles eher auf die Präsidentenwahl in den USA ausgerichtet ist, möchte ich meinen Artikel nicht umsonst geschrieben haben. Im Gegenteil, gerade hat der Merkur seine Rückläufigkeit beendet, und ich fühle, ich muss etwas zu Papier bringen. Wie aber findet man die richtigen...