Jede noch so große Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Jedes noch so tiefgründige Gespräch mit einem ersten Wort. Jedes Buch, das man in die Hand nimmt, mit einer ersten Seite. Man kann nicht direkt von Null auf Hundert sein. Aber jede noch so kleine Etappe, die man geschafft hat, bringt einen weiter, nicht nur räumlich, sondern vor allem geistig. ...

Himmel, Weite, Horizont, Freiheit - alle diese Begrifflichkeiten beschreibt ursprünglich Reinhard Mey in seinem schönen Lied "Über den Wolken". Wahrscheinlich hat ein jeder direkt die Bilder von der Luftaufsichtsbaracke und der Benzinspur auf der Startbahn im Kopf oder erinnert sich gar auch an eine schöne Flugreise, die man mal gemacht hat. Fast ein halbes Jahrhundert ist das Lied alt, aber die Thematik nicht nur zeitlos, sondern mehr als aktuell, und damit meine ich nicht nur, dass man vielleicht derzeit nach Mallorca fliegen darf....

Frühlingsanfang – und mit dem Eintritt der Sonne in den Widder auch der Beginn eines neuen astrologischen Jahreskreises. Mars als Zeichenherrscher steht positiv für Tat- und Willenskraft, aber auch Durchsetzungsfähigkeit. ...

Kennt eigentlich jemand irgendjemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt, …, der gerade überaus fröhlich und unbeschwert durch diese Zeiten kommt? Ich kenne absolut niemanden. Die Einschränkungen und Verordnungen, mit denen wir alle derzeit leben müssen, sind die eine Sache. Glaubt eigentlich irgendjemand daran, dass wir jemals unsere Freiheit wiederbekommen (sollen)? In Zeiten, in denen man sich mancherorts nicht einmal mehr auf eine Parkbank setzen darf, fällt es schwer, überhaupt wieder an eine Rückkehr zur Normalität zu glauben....

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, so sagt man. Jenseits von gesellschaftlichen Schönheitsidealen aber gibt es für mich immer mal wieder Tage, da mag ich mein Spiegelbild so gar nicht leiden. Selbst die schönste Klamotte kann nicht darüber hinweg helfen, dass ich mir einfach nicht gefalle. Dabei stelle ich gemeinhin fest, dass es gar nicht nur das Äußerliche ist. Vielmehr ist es so, dass mein Inneres gestört ist und sich dies sogleich im Äußeren zeigt....

Morgen beginnt die Fastenzeit, und wir können uns in den kommenden 40 Tagen in besonderer Weise auf Ostern vorbereiten. Die nächsten Wochen bringen uns trotz weltlicher Entbehrungen Hoffnung, denn mit der Auferstehung des Herrn werden wir sehen, dass der Tod nicht das Ende ist....

Mit der Erkenntnis ist das so eine Sache. Viele meinen, mit einem guten Numerus Clausus oder gar Studienabschluss hätte man schon die Weisheit mit Löffeln gefressen. Fakt ist aber, dass man das Wesentliche, die Wahrheit, niemals in der Schule oder an der Uni gelehrt bekommt. Die Wahrheit wird am liebsten unter den Tisch gekehrt, weil das Licht auch in die dunkelsten Ecken leuchtet und das Böse aufdeckt. Möglichst niemand soll von ihr erfahren. ...

Wir alle haben unsere Aufgabe im Leben. Dies zu erkennen und danach auch zu wirken, das stellt uns vor eine ganz schöne Herausforderung, besonders, wenn wir – zum Beispiel in jungen Jahren – noch reichlich unbekümmert durchs Leben gehen. Von Verantwortung will man meist nichts wissen, verlässt sich gerne auf andere, und wenn es nicht so gut läuft, sieht man die „Schuld“ dafür auch ungern bei sich selbst. ...